Beiträge
Dauer: 00:00

Pflegeheime in der Corona-Krise: Studiogespräch mit Minister Antoniadis

Während der ersten Corona-Welle im Frühjahr sind "die Menschenrechte der Bewohner von Alten- und Pflegeheimen verletzt worden", schreibt die Menschenrechtsorganisation Amnesty International in ihrem aktuellen Bericht. Von der Politik vergessen, chronisch unterfinanziert, unzureichend medizinisch ausgestattet und personell völlig unterbesetzt - das ist das Fazit. Dabei fordert die Organisation die Politik klar dazu auf: Die Wahrung der Menschenrechte in den Heimen müsse zur obersten Priorität werden. Der zuständige Minister in der DG, Antonios Antoniadis, berichtet im Studiogespräch über den aktuellen Stand der Dinge in den ostbelgischen Heimen.


Zurück zur Übersicht der Videos