Beiträge
Dauer: 00:00

BRF-Fernsehen jetzt auch digital bei VOO

BRF-TV ist jetzt zwei Mal digital zu empfangen: über Belgacom TV und seit dem 3. Dezember auch über den Kabelnetzbetreiber VOO/TECTEO.

Das Digitalfernsehen von VOO bietet über 70 TV-Sender in digitaler Qualität und neben den großen deutschen Sendern wie ARD, ZDF, SWR und WDR ist jetzt auch das BRF-Fernsehen ins Digitalangebot des Kabelnetzbetreibers VOO integriert worden. Dieser Entscheidung sind Bemühungen seitens des Medienrates der Deutschsprachigen Gemeinschaft vorangegangen.

Eine wichtige Entscheidung für den BRF, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk der Deutschsprachigen Gemeinschaft, der aufgrund seiner Grenzlage in geographischer Nähe zu Deutschland, den Niederlanden und dem Großherzogtum Luxemburg in seinem täglichen 15-minütigen-Nachrichtenmagazin Blickpunkt neben der nationalen Aktualität in Kooperation mit der RTBF das aktuelle Geschehen in der Euregio Maas-Rhein begleitet. Und dies ganz gezielt im Rahmen von VIA EUREGIO, in Partnerschaft mit TV Limburg in Hasselt, Télévesdre in Verviers und RTC Liège, aus Deutschland Center TV Aachen und Center TV Köln sowie aus den Niederlanden TV Limburg in Roermond.

Der BRF befindet sich auf Kanal 108 oder 308 im digitalen VOO-Angebot und ist im gesamten Einzugsgebiet von VOO, d.h. in der Wallonie und in Brüssel, zu empfangen.

Hier die Empfangsmöglichkeiten des BRF-Fernsehen auf einen Blick: noch analog über Kabel bei VOO, jetzt digital bei VOO (Kanal 108 und Kanal 308), bei BelgacomTV, Kanal 282 und auf Euronews im Bouquet der RTBF über DVBT (18.45 und 21.45 Uhr) und natürlich hier im Netz. Was die Radioprogramme betrifft, so sind BRF1 und BRF2 analog auf FM zu empfangen und das erste BRF-Programm zusätzlich digital auf Kanal 425.

Zurück zur Übersicht der Videos